zurück zur Hauptseite

[[blog]]

:!: Hier kann jeder Teilnehmer des Projekts zu den Proben und anderen Ereignissen Texte veröffentlichen.
Achtung: Erst nur die Überschrift eingeben und auf „Seite anlegen“ klicken!

Vorletzte Probe!!! 9/02/08

Also gestern war die vorletzte Probe oder eher gesagt die letzte vor Samstag. Und da haben die meißten von und zum ersten Mal unsere Kostüme gesehen und ich muss sagen, dass ich die echt geil finde!Ja auf jeden fall sind dann die meisten mit den Kostümen rüber ins FWG gelaufen(lustig lustig!!!). Dann haben wir da zum ersten Mal am „Ort der Vorstellung“ geprobt. Da gab es dann noch ziemlich viel zu klären weil das mit dem Platz und so erst mal ein wenig umgeändert werden musste. Bis vor dieser Probe hatte ich noch ein paar Probleme bei eingen Teilen aber jetzt bin ich echt zufrieden mit allem, da wir dann im Nachhinein doch echt viel klären konnten.Und als dann auch noch die Beleuchtung fertig war , war die Stimmung echt schon geil!!!Auf jeden Fall freu ich mich irgendwie auf die Premiere…hui!!!

· %2008/%02/%10 %15:%Feb · Maya Oberheidt · 0 Kommentare

Probe 26/01/08

Letzten Samstag mussten wieder einige Leute früher kommen. Das waren die Sängerinnen, die „Großen“, Roberts Mädchen und die „sexy girls“. Anschließend hatten wir wieder Zeit den Tanz nochmal durchzugehen und für uns Fragen aufzuschreiben. Wir hatten aber mehr organisatorsiche als tänzerische Fragen. Danach kam Robert und ist mit uns die Fragen durchgegangen. Wir sind jetzt bestens informiert;-). Dann wollten wir den Tanz noch zwei oder drei Mal durchgehen. Die Zeit reichte dann aber nur noch für einmal, denn wir wurden noch von Carmen interviewt.Aber der Durchgang war echt am besten =)… Okay also wir freuen uns auf die nächste Probe an Karneval. Es sind nur noch zwei Proben bis zur Aufführung…. — doerte 29/01/2008 13:04

· %2008/%01/%29 %13:%Jan · Dörte Esters · 0 Kommentare

Probe 19/01/08

Nachdem in der letzten Probe eine kleine Diskussion zwischen uns und Robert und Margret aufgekommen und die Stimmung am Ende der Stunde etwas gedrückt war, hatte ich eigentlich mit einer Art „Krisensitzung“ oder Ähnlichem gerechnet, aber: falsch gedacht.

Das Training begann für die meisten wieder um 12, da Robert mit den Sängerinnen und den Solotänzerinnen vorher einzeln geübt hatte. Als die meisten Tänzer da waren, suchte sich Margret einige Mädels raus ´ und übte mit ihnen noch eine neue Choreo ein ( die ich übrigens sehr …ansprechend… finde LOL).
Und dann ging es auch direkt los, aber anders als wir es erwartet hatten:

Robert erklärte uns, dass wir eine Stunde Zeit hätten um das ganze Stück einmal durchzugehen und alle, aber wirklich alle Fragen aufzuschreiben und diese dann später zu besprechen.

Also teilten wir uns in drei Gruppen auf, um erstmal die verschiedenen Teile durchzugehen, und dann in einer großen Gruppe die Fragen aufzuschreiben, von denen wir dann doch ziemlich viele hatten. Bei der Besprechung klärten sich dann alle Fragen auf und wir tanzten einzelne Dinge nochmal mit Robert und Margret durch.

Dann der große Augenblick ( *trommelwirbel* ) :-D :
Wir sollten das ganze Stück alleine durchtanzen. Und es klappte auch - meiner bescheidenen Meinung nach - seeeeeeeeeeeeeehr gut!

Ich fand diese Stunde war eine der besten, zumal ich jetzt auch weiß dass das Stück komplett ist und nicht noch einzelne Dinge dazugelernt werden müssen. Jetzt können wir uns darauf konzentrieren, einfach nur zu üben. Üben, üben, üben… Aber ich freu mich trotzdem drauf!

· %2008/%01/%22 %14:%Jan · 0 Kommentare

Probe 12/01/08

Also…ich schreib jetzt mal ein wenig Zeit versetzt von der Probe am 12.01.2008. Viele hatten ihre DELF Prüfungen und waren schon um kurz vor eins gegangen und so waren wir bis zum Ende nie ganz komplett. Wie immer haben wir uns am Anfang der Proben warm gemacht und dann hatten wir erst mal eine lange Pause, weil die Sängerinnen ihr Lied mit Holger einproben mussten. Danach haben wir mit einem neuen Teil des Tanzes angefangen dem „Klatschteil“. Als das dann gut klappte haben wir uns in 2 Gruppen aufgeteilt und eine der Gruppen hat angefangen das Stück einmal durch zu tanzen. Da einige in der Gruppe schliefen, schaffte diese Gruppe nicht einmal den ersten Teil des Tanzes. Und als das geschafft war, funktionierte der nächste Teil auch nicht. Margret und Robert fanden dies nicht gut und kritisierten die Tänzer/innen. Daraufhin enstand eine Diskussion zwischen der Gruppe und den Choreographen. Am Ende der Proben war dann alles halb so schlimm und wir gingen fröhlich nach Hause und freuten uns auf die nächste Probe…

· %2008/%01/%22 %14:%Jan · Maximilian Hoffmann · 0 Kommentare

ebenfalls "I'm a cyborg, but that's okay"-Premiere

wie ja schon die Frauke vor mir gesagt hat es war ein sehr (!) gelungener Abend! Der Film hat zwar nicht jedem gefallen, aber wir haben uns beim Kaffee trinken gut unterhalten und beschäftigt! Die, die nicht dabei waren, haben meiner Meinung nach echt was verpasst. Es gab schließlich Getränke, einen Kinofilm und wenn man wollte eine Suppe für umsonst=) Jetzt zum Film: Für Leute die es skurril und makaber mögen ist dieser Film echt ein Traum! Ich fand ihn einfach nur toll!!! Ich steh auf solche Film und würde jeder Zeit noch mal rein gehen! Allerdings haben mir im Bezug auf unser Projekt die Parallelen gefehlt…:?: Trotzdem war ein schöner Abend! ein dickes Dankeschön an Chris!

"I´m a cyborg, but that´s okay"- Premiere

Am 11.01.2008 wurden wir zu einer Filmpremiere von dem Film „I´m a cyborg but that´s okay“ eingeladen. Alles in allem fand ich diesen Abend sehr gelungen. Es war nicht mal schlimm, dass der Film erst um 20h anfing, obwohl wir alle schon um Punkt 19 Uhr im seichten Nieselregen standen. Kurzerhand wurden wir zum Kaffee eingeladen, was ich unglaublich großzügig fand! Nochmal vielen vielen herzlichen Dank!!! =) Natürlich fanden wir zu ca. 15 Mädchen genügend Gesprächsthemen, um die knappe Stunde schnell rum zukriegen und die darauffolgende Premiere war das Sahnehäupchen auf dem I-Tüppfelchen!^_^ Es gab kostenlose Getränke, die sehr viele Genießer fanden, obwohl nachher 3 halbvolle Flaschen auf dem wunderbaren Teppichboden landeten. Der Film war sehr komisch, lustig und, abgesehen vom Ende, gut. Die beiden Hauptdarsteller waren süß und passten super gut zueinander. Für Leute, die auf sehr bizarre, asiatische Filme mit gelegentlichen Massakerszenen und auf sachte Liebesgeschichten stehen, ist dieser Film ein gefundenes Fressen! :-D Ich finde ihn empfehlenswert. Wie gesagt, der Abend war, alles in allem, sehr gelungen. Danke für den schönen Abend!!! Frauke, 13.1.2008 :-)

FILME

Zum 11.01.08: Also, der 1. Film, den wir gesehen haben („Center Stage“) hat mir gut gefallen, da man sehr viel Tanz gesehen hat, vor allem Ballett. Ich schaue mir total gerne so Tanzfilme an!

Den 2. Film (WDR-Doku von Carmen Eckhardt: „Mit HipHop von der Straße“), fand ich ganz interessant, denn er war zwar direkt um die Ecke aus unserem Leben gegriffen, aber trotzdem konnte ich mich mit der Handlung aus dem 1. Film mehr identifizieren, da ich selber nie so etwas, wie z.B. „auf der Straße leben“ kennengelernt habe. Ich fand es aber beeindruckend, was für einen Durchhaltewillen die Teilnehmer des Projekts hatten und trotz ehemals schiefer Bahn, (noch)nicht zurück gefallen sind und eine klasse Aufführung zu Stande gebracht haben und ihr Talent aus sich heraus geholt haben!

Aus dem 3. Film („Einer flog übers Kuckucksnest“), bin ich nicht ganz schlau geworden, was vielleicht auch daran lag, dass ich mehrmals auf die Toilette gewandert bin und wir den nicht zu Ende geschaut haben. ;) Aber, dass was ich von dem Film gesehen hab, fand ich auch nicht so toll.

Das Highlight des Abends war die Premiere am Abend! Auch wenn es am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig war, dass der Film („I´m a Cyborg, but that´s okay“ - v. Chan-wook Park) auf Koreanisch und mit deutschen Untertiteln war und man sich auf Bild und Text gleichzeitig konzentrieren musste, was durch den Kopf vor einem nicht gerade leichter gemacht wurde, ging es am Ende. Der Film war mein Favorit des Tages, den könnte ich mir noch 10mal angucken, er ist einfach super gemacht und echt witzig!! Außerdem empfehle ich euch, auch mal auf Premieren ins FilmForum zu gehen, nicht allein wegen der attraktiven Leute! xD

Ganz liebe Grüße, Jacky

· %2008/%01/%12 %23:%Jan · ChrisKosma · 1 Kommentar

<< Neuere Einträge | Ältere Einträge >>






Der erste Eintrag: (noch ohne Blog-Maske)
Probe 1. Dezember 2007

Hallo,
heute versuche ich mal den ersten Eintrag unseres Projekttagebuchs zu starten. Also nachdem wir heute Tag der offenen Tür in unserer Schule hatten, waren alle nicht mehr ganz so frisch. Unsere beiden Tänzer änderten also kurzfristig das vorgesehene Programm. Wir wiederholten also nicht alles, denn uns fehlte auch die Musik (Holger war nicht da), sondern wir beendeten den Hip-Hop-Teil und konnten so auch früher gehen. Max hat das ganze gefilmt, denn er konnte nicht mittanzen. An den bereits stehenden Teil, kam ungefähr nochmal so viel dran. Zum Glück war nicht alles so kompliziert. Am Ende der heutigen Probe konnten sogar die meisten schon den Teil durchtanzen. Natürlich gibt es an allem noch etwas auszusetzen, aber bis zur Aufführung haben wir ja noch ein paar Wochen. Chris entließ uns schließlich und teilte uns mit, dass es immer besser würde und sie begeistert wäre, dass wir trotz des Tages der offenen Tür eine sehr gute Probe abgeliefert hätten. Daran können wir dann hoffentlich nächste Woche anschließen.
Dörte, 1.12.2007

A K T U E L L E S

Der Film zum Projekt
Der Film

Premierenbilder
Premierenbilder

Erfolgreiche PREMIERE am 16.02.
… und begeisterte Zuschauer…LOL